Straßburg (AFP) In dem seit mehr als vier Jahren andauernden Konflikt zwischen dem Europarat und Russland zeichnet sich eine Lösung ab: In der Parlamentarier-Versammlung des Europarats sprach sich der zuständige Ausschuss am Donnerstag für Änderungen der Geschäftsordnung aus, die Sanktionen gegen einzelne Länder künftig erschweren sollen. Damit könnten auch die Sanktionen abgemildert werden, die von der Versammlung im April 2014 gegen die russische Delegation verhängt wurden - als Protest gegen die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland.