Straßburg (AFP) Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat Polen wegen der Exhumierung von Opfern des Flugzeugabsturzes bei der russischen Stadt Smolensk ohne Einwilligung der Angehörigen gerügt. Die Straßburger Richter gaben den Witwen von zwei Männern Recht, die bei dem Crash ums Leben kamen. Ihnen muss die Regierung in Warschau nun 16.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.