Mbandaka (AFP) Im Norden der Demokratischen Republik Kongo sind mindestens 27 Menschen beim Untergang eines überladenen Bootes ums Leben gekommen. Das Dach des Bootes sei mit Waren überladen gewesen und eingestürzt, woraufhin das Boot gesunken sei, sagte Provinzgouverneur Alpha Belo-Ngwata der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch. Das Unglück ereignete sich demnach am Montagabend auf dem Mongala-Fluss rund 1500 Kilometer von der Hauptstadt Kinshasa entfernt.