Berlin (AFP) Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für Arzneimittel inklusive der Zuzahlung der Patienten haben sich im vergangenen Jahr deutlich um 1,4 Milliarden Euro auf 39,9 Milliarden Euro erhöht. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg um 3,7 Prozent, wie aus dem am Donnerstag in Berlin vorgestellten Arzneiverordnungsreport der AOK hervorgeht.