Berlin (AFP) Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Billigflieger Ryanair treffen sich am Freitag wieder zu Tarifverhandlungen für die rund 1000 Flugbegleiter des Unternehmens in Deutschland. Ryanair solle dabei "ein deutlich verbessertes Angebot" auf den Tisch legen, verlangte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle am Donnerstag. Außerdem müsse die Fluggesellschaft "unverzüglich den Druck auf die Beschäftigten durch Einschüchterungen und Androhungen von Disziplinarmaßnahmen sowie Strafaktionen" unterlassen.