Berlin (AFP) Die Opferorganisation Eckiger Tisch hat sich "fassungslos" über die Erklärung der Deutschen Bischofskonferenz zum weiteren Umgang mit dem kirchlichen Missbrauchsskandal gezeigt. "Wir haben zwar nicht erwartet, dass die katholischen Bischöfe in den Fragen der Aufarbeitung und der Entschädigung jetzt zu schnellen Ergebnissen kommen, aber diese dürftigen Ankündigungen lassen uns fassungslos zurück", erklärte der Sprecher des Eckigen Tischs, Matthias Katsch, zum Abschluss der Herbstvollversammlung der Bischöfe in Fulda.