Berlin (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan setzt heute seinen Besuch in Deutschland fort. Am letzten Tag der Reise steht zunächst ein Frühstück mit Kanzlerin Angela Merkel auf dem Programm. Danach reist Erdogan weiter nach Köln. Dort will er an der Eröffnung der Ditib-Zentralmoschee teilnehmen. Um das Sicherheitskonzept war bis zuletzt gerungen worden. Am Abend wurde die geplante Außenveranstaltung aus Sicherheitsgründen untersagt. Die Stadt Köln erklärte, die Eröffungszeremonie mit Erdogan könne stattfinden, aber nur mit geladenen Gästen.