Berlin (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat die CDU vor einem konservativeren Kurs nach einem Ende der Ära Merkel gewarnt. «Auch in einer Zeit nach Angela Merkel wird die Union nur mit einem Kurs der Mitte gewinnen», sagte der CDU-Vizevorsitzende der Zeitung «taz am Wochenende». «Eine sogenannte konservative Revolution wird es nicht geben», fügte er mit Blick auf den vom CSU-Politiker Alexander Dobrindt in die Debatte eingeführten Begriff hinzu.