New York (AFP) Nach Monaten bewaffneter Zusammenstöße mit mehr als hundert Toten hat Libyens Außenminister eine Neuausrichtung der UN-Mission Unsmil in dem nordafrikanischen Land gefordert. Künftig solle das Hauptaugenmerk bei Unsmil "auf Sicherheit, auf Stabilität" liegen, sagte Mohammed Siala der UN-Generalversammlung am Freitag (Ortszeit). Die politische Mission solle dementsprechend umgebildet werden. Ob es sich dabei um eine UN-Friedensmission handeln soll, ließ Siala offen.