New York (AFP) Die USA haben ihr Konsulat in der irakischen Stadt Basra aus Sicherheitsgründen geschlossen. Außenminister Mike Pompeo wies die Mitarbeiter am Freitag an, Basra zu verlassen. Nur eine Notbesetzung sollte in dem Konsulat zurückbleiben. Pompeo machte "indirekten Beschuss" des Konsulats für die Entscheidung verantwortlich. Mit diesem Begriff ist üblicherweise Raketen- oder Artilleriebeschuss gemeint.