Jakarta (dpa) - Nach der Tsunami-Katastrophe mit mindestens 844 Toten in Indonesien haben zahlreiche Länder ihre Hilfe zugesagt. «18 befreundete Länder haben als Geste der Solidarität Unterstützung angeboten. Das wissen wir zu schätzen», sagte der für Sicherheit zuständige Minister Wiranto. Die EU stellte nach eigenen Angaben zunächst 1,5 Millionen Euro Nothilfe zur Verfügung. Großbritannien spendete nach eigenen Angaben 2,25 Millionen Euro. Auch die USA, Japan, Saudi-Arabien und Katar versprachen Hilfe. Ein erstes Team mit Helfern aus Deutschland soll am Mittwoch in die Krisenregion fliegen.