Teheran (AFP) Die iranischen Revolutionsgarden haben nach eigenen Angaben Raketen auf Syrien abgefeuert. Ziel sei ein "Hauptquartier" von "Terroristen" gewesen, die für den Anschlag in der iranischen Stadt Ahwas im September verantwortlich seien, erklärten die Revolutionsgarden am Montag. Zahlreiche sunnitische Dschihadisten und die Verantwortlichen des Anschlags seien getötet oder verletzt worden.