Gütersloh (AFP) Die deutschen Wähler sind einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge zunehmend populistisch eingestellt. Mit 30,4 Prozent sei knapp jeder dritte Wahlberechtigte entsprechend zu verorten, wie die Stiftung am Montag unter Berufung auf zwei von Infratest dimap erstellte Umfragen für ihr "Populismusbarometer 2018" erklärte. Gegenüber 2017 sei das ein Plus von 1,2 Prozentpunkten.