Berlin (AFP) Der Parlamentsgeschäftsführer der Union im Bundestag, der CDU-Politiker Michael Grosse-Brömer, sieht die erste Verantwortung für das Ergebnis der Bayern-Wahl auf der Landesebene. "Bei einer Landtagswahl steht in erster Linie die Arbeit der Landesregierung und der Opposition im Land zur Wahl", sagte Grosse-Brömer am Sonntagabend der ARD. Daher müsse man nun "hinterfragen, wie das Ergebnis da vor Ort zustande gekommen ist".