Ankara (AFP) Die türkische Regierungspartei AKP hat die Tötung des saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat seines Landes als einen "komplizierten Mord" bezeichnet, der "auf blutrünstige Weise geplant" worden sei. AKP-Sprecher Ömer Celik sprach am Montag zudem von "beachtlichen Bemühungen, dies zu vertuschen". Er hoffe, dass das Verbrechen komplett aufgeklärt und alle Verantwortlichen ihrer Strafe zugeführt würden.