New York (dpa) - Am US-Wohnsitz des früheren US-Präsidenten Bill Clinton und dessen Frau Hillary ist laut Medienberichten ein verdächtiges Paket mit einem möglichen Sprengsatz gefunden worden.

Die «New York Times» meldete am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei, ein Mitarbeiter habe bei der Durchsicht der Post für die Clintons einen Sprengsatz entdeckt. Dieser weise Ähnlichkeiten mit der Briefbombe auf, die am Montag am US-Wohnsitz des Milliardärs und Philantropen George Soros gefunden worden war, berichtete das Blatt weiter.

Ein Angestellter hatte den Sprengsatz im Briefkasten von Soros' Anwesen in Bedford nördlich von New York entdeckt. Nähere Details wurden zunächst nicht bekannt. Die Clintons wohnen in einem Vorort von New York.