Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Mittwoch nach seinen hohen Vortagesverlusten ein wenig erholt. Zeitweise bröckelten die Gewinne zwar ab, zum Mittag hin konnte sich der Leitindex aber wieder etwas deutlicher mit 0,4 Prozent ins Plus und auf 11 320,52 Punkte absetzen.

Allerdings wurde die Laune getrübt von den Quartalszahlen der Deutschen Bank. Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax gab dagegen zuletzt mit 0,07 Prozent und 23 394,42 Punkten ganz leicht nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dagegen kletterte um 0,75 Prozent auf 3164,65 Zähler.

Die Stimmung der Unternehmen im Euroraum war dem Markt keine Hilfe. Sie hat sich im Oktober weiter verschlechtert und den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahren erreicht. Die Deutsche Bank konnte ihre Anleger nicht damit überzeugen, dass das Institut nach drei Verlustjahren für 2018 wieder einen Gewinn anpeilt. Ihre Papiere sackten um etwa 3 Prozent ab. Ein Lichtblick im Dax waren die Aktien der Deutschen Telekom, für die es um fast 2 Prozent nach oben ging.