New York (dpa) - Der kanadische Rapper Drake hat einen weiteren Beatles-Rekord gebrochen. Drake platzierte dieses Jahr zwölf Hits in den obersten zehn Rängen der US-Charts, wie das Magazin «Billboard» berichtete. Die Beatles waren beim Durchbruch ihrer musikalischen Karriere 1964 auf elf Singles in den Top-Ten gekommen.

Im Juli war Drake bereits mit sieben Singles gleichzeitig in den obersten zehn Rängen - den Rekord hielten zuvor die Beatles mit fünf zeitgleichen Top-Ten-Platzierungen. Drake «zementiert seine Unausweichlichkeit», schrieb der «Rolling Stone». «Drake ist der König der Pop-Welt, und all das vor seinem 32. Lebensjahr.»

Zu seinen größten Hits zählen «One Dance», «Work» und «Marvins Room». Er feiert an diesem Mittwoch seinen 32. Geburtstag.

Billboard

Rolling Stone