Kerpen (dpa) - Die Polizei hat am Abend damit begonnen, ein Protestcamp von Braunkohlegegnern in der Nähe des Hambacher Forstes zu räumen. Etwa ein Drittel der 100 Aktivisten hätten das Camp in Kerpen-Manheim freiwillig verlassen, heißt es von der Polizei Aachen. Die anderen wurden teils weggetragen. Größeren Widerstand gegen die Räumung gab es nicht. Das Zeltcamp auf einem ehemaligen Sportplatz soll ohne Zustimmung des Energiekonzerns RWE auf RWE-Gelände errichtet worden sein. Das Unternehmen stellte Strafantrag.