München (AFP) Schadenersatzzahlungen einer Versicherung sind nicht komplett zu versteuern. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil bekräftigte, sind nur solche Zahlungen steuerpflichtig, die steuerpflichtig Einnahmen ersetzten, etwa einen Verdienstausfall. Nicht steuerbar sind dagegen Schmerzensgeld, Kostenersatz und der Ersatz steuerfreier Sozialleistungen. (Az: IX R 25/17)