Berlin (dpa) - Konservative in der Union machen sich für den ehemaligen Unions-Bundestagsfraktionschef Friedrich Merz als künftigen CDU-Vorsitzenden stark. Die Werteunion unterstützt dessen Kandidatur. Unterdessen wird der Ruf nach Regionalkonferenzen lauter, auf der sich die Kandidaten für die Nachfolge von Parteichefin Angela Merkel vorstellen sollen. Bisher kündigten CDU-Generalsekretärin CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Jens Spahn ihre Kandidaturen an, dann zog Merz nach. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hält sich noch bedeckt.