Rena (AFP) Die Diskussion um Materialmängel und Ausrüstungsprobleme bei der Bundeswehr begleitet Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) auch nach Norwegen. Am Mittwoch besuchte sie im Camp Rödsmoen bei Rena rund 200 Kilometer nördlich von Oslo Bundeswehrsoldaten und internationale Truppen, die am Nato-Großmanöver "Trident Juncture" teilnehmen. Bei klammen fünf Grad Celsius und Regen schreitet die Ministerin die angetretenen Soldaten ab: Deutsche, Norweger, Niederländer. Hier ein Dank, dort ein "Enjoy your time" oder "Alles Gute noch". Von der Leyen plauscht auf Deutsch und Englisch.