Hannover (AFP) Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) befürwortet vorgeburtliche Bluttests bei Risikoschwangerschaften. Diese Form der Pränataldiagnostik solle künftig in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen und zugleich mit Beratungsangeboten verknüpft werden, erklärte die EKD am Freitag in Hannover. Auch die Kosten für eine solche Beratung sollen von den Kassen übernommen werden.