Berlin (AFP) Vor der SPD-Vorstandsklausur hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer für eine weitere Regierungsbeteiligung ihrer Partei in der großen Koalition geworben. "In einer Koalition muss man Kompromisse eingehen. Trotzdem gilt: In der Opposition kann man nix umsetzen", sagte die stellvertretende SPD-Vorsitzende der "Bild am Sonntag".