Berlin (AFP) Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin rechnet vor dem Hintergrund des Führungswechsels in der CDU und der anhaltenden Spannungen in der großen Koalition mit einem vorzeitigen Bruch des Regierungsbündnisses und anschließenden Neuwahlen. Dass die bisherige CDU-Chefin Angela Merkel bis zum regulären Ende der Legislaturperiode 2021 Kanzlerin bleibe, sei daher "eher unwahrscheinlich", sagte Trittin der Zeitung "Die Welt" vom Samstag.