Sofia (AFP) Mit Straßenblockaden und Autokorsos haben Demonstranten in mehreren bulgarischen Städten gegen gestiegene Spritpreise protestiert. Wie der staatliche Rundfunksender BNR berichtete, sperrten rund 200 Menschen im Südwesten des Landes am Sonntag vorübergehend eine Verbindungsstraße nach Griechenland. Im südöstlichen Jambol protestierten Menschen vor Tankstellen. Am Samstag hatte es bereits Autokorsos in drei Städten gegeben, unter anderem im Nordosten des Landes, der ärmsten Region in der Europäischen Union.