Köln (dpa) - Ein Tankschiff hat sich bei extremem Niedrigwasser auf dem Rhein in Köln festgefahren. Verletzt wurde niemand, auch das Schiff ist nicht kaputt. Es tritt also nichts von der Ladung - 1200 Tonnen Diesel - aus. Wie man das Schiff am Besten wieder frei bekommt, wird noch geprüft. Möglich ist etwa, Ladung zu entnehmen oder es abzuschleppen. Der Schiffsverkehr ist nicht beeinträchtigt.