Montabaur (dpa) - Gut einen Monat nach einem ICE-Brand sollen von diesem Sonntag an die Züge auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln wieder planmäßig rollen. Allerdings müssten die Züge in dem Unfallbereich vorerst mit gedrosseltem Tempo unterwegs sein. Wegen Restarbeiten könne es zunächst noch Verspätungen von «wenigen Minuten» geben, so die Deutsche Bahn. In einem fahrenden ICE war am 12. Oktober ein Feuer ausgebrochen. Alle 500 Menschen an Bord wurden gerettet. Das Feuer zerstörte den Zug und beschädigte die Gleise.