Istanbul (AFP) Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Entscheidung des Europäischen Menschenrechtsgerichts zur Haftentlassung des Kurdenpolitikers Selahattin Demirtas zurückgewiesen. Die Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte seien für die Türkei "nicht bindend", erklärte Erdogan laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag. "Wir werden zurückschlagen und einen Schlusspunkt hinter diese Angelegenheit setzen", fügte Erdogan demnach hinzu.