Riga (AFP) Sieben Wochen nach der Parlamentswahl in Lettland hat Präsident Raimonds Vejonis einen zweiten Versuch zur Regierungsbildung gestartet. Vejonis beauftragte am Montag den 40 Jahre alten Abgeordneten Aldis Gobzems von der populistischen Partei KPV LV damit, eine regierungsfähige Mehrheit im Sieben-Parteien-Parlament zu finden. Zuvor war ein solcher Versuch der ebenfalls populistischen Neuen Konservativen Partei gescheitert.