London (AFP) Ein britisches Gericht hat am Mittwoch ein Gesuch der Türkei zur Auslieferung des prominenten Geschäftsmanns Akin Ipek abgelehnt, dem Ankara die Unterstützung des gescheiterten Militärputsches von Juli 2016 vorwirft. Laut einer Mitteilung der Anwälte wies der Richter John Zani den Antrag als "politisch motiviert" zurück. Dem Chef der Holding Koza Ipek würde in der Türkei "Misshandlung" drohen, auch sei ein rechtsstaatliches Verfahren nicht garantiert.