Berlin (AFP) CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die grundsätzliche Bereitschaft erkennen lassen, auch für das Amt der Bundeskanzlerin zur Verfügung zu stehen. "Wenn man sich um den Vorsitz der CDU bewirbt, ist klar, dass irgendwann die Frage mindestens der Kanzlerkandidatur kommt", sagte Kramp-Karrenbauer, der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Donnerstagsausgaben). Die CDU-Politikerin kandidiert ebenso wie der frühere Unions-Fraktionschef Friedrich Merz und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für den Parteivorsitz.