New York (dpa) - Die Erholung am US-Aktienmarkt hat sich mit Tempo fortgesetzt. Dabei fielen die Tagesgewinne so kräftig aus wie zuletzt Ende März. Befeuert wurde die euphorische Stimmung vor allem von Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell. Dieser signalisierte ein noch vorsichtigeres Vorgehen bei künftigen Leitzinserhöhungen. Der Leitindex Dow Jones legte den dritten Tag in Folge zu und gewann letztlich 2,50 Prozent auf 25 366,43 Punkte. Der Euro machte einen Sprung nach oben und kostete zum Handelsschluss 1,1369 Dollar.