Ottawa (AFP) Die kanadische Regierung hat wegen des Mordes an dem saudiarabischen Journalistin Jamal Khashoggi Strafmaßnahmen gegen 17 Saudiaraber verhängt. Die Sanktionen würden saudiarabische Staatsangehörige betreffen, die "nach Meinung der kanadischen Regierung verantwortlich für die außergerichtliche Tötung" des Journalisten am 2. Oktober in Istanbul seien, erklärte die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland am Donnerstag. Bei den Sanktionen handelt es sich demnach um das Einfrieren von Bankkonten und Einreiseverbote.