Madrid (AFP) Vor der spanischen Mittelmeerküste sind am Mittwoch mehr als 560 Bootsflüchtlinge geborgen worden. Die 564 Flüchtlinge seien auf insgesamt zwölf Booten unterwegs gewesen, teilten die spanischen Rettungsdienste mit. Sie seien in die Häfen von Malaga, Almería und Motril gebracht worden. Demnach wurden im Meer auch die Leichen von drei Flüchtlingen entdeckt.