Buenos Aires (AFP) Angesichts massiver Spannungen zwischen manchen Teilnehmern des G20-Gipfels hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Staats- und Regierungschefs zur Zusammenarbeit aufgerufen. Aus Sicht der Europäischen Union gebe es keine Alternative zur multilateralen Kooperation, sagte Juncker am Freitag in Buenos Aires kurz vor dem offiziellen Gipfelbeginn. "Kein Land, keine Region schafft es alleine."