Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am 10. Dezember an der UN-Migrationskonferenz in Marokko teilnehmen. Das gab Vize- Regierungssprecherin Martina Fietz bekannt. Bei dem zweitägigen Treffen in der Stadt Marrakesch soll der Globale Pakt für Migration angenommen werden, gegen den in Deutschland vor allem die AfD Sturm läuft. Das völkerrechtlich nicht bindende Dokument könnte nach Einschätzung der Bundesregierung mehr Ordnung in das internationale Migrationsgeschehen bringen und Arbeitsmigranten vor Ausbeutung schützen.