Köln (dpa) - Wegen eines technischen Defekts an ihrem Regierungsflugzeug muss Kanzlerin Angela Merkel auf dem Weg zum G20-Gipfel in Argentinien einen Zwischenstopp in Köln einlegen. Merkel will nun heute Früh mit der Flugbereitschaft der Luftwaffe zunächst nach Madrid und dann per Linienflug weiter nach Buenos Aires fliegen. Die Kanzlerin hofft, zum Abendprogramm der Staats- und Regierungschefs einzutreffen. Die Regierungsmaschine musste nach einer Stunde ab Berlin wegen eines technischen Problems über den Niederlanden umkehren und in Köln landen.