Buenos Aires (dpa) - Das wegen des Defekts am Regierungsflieger ausgefallene bilaterale Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Kanzlerin Angela Merkel beim G20-Gipfel soll nun am Samstag stattfinden. Wie die dpa aus US-Regierungskreisen erfuhr, soll die etwa halbstündige Unterredung in Buenos Aires zum Ende des Gipfels stattfinden. Vom Handelskonflikt bis zu den russisch-ukrainischen Spannungen gibt es viel zu besprechen. Merkel will zuvor auch den russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen. Sie verpasst wegen der Panne und des Umstiegs auf eine Linienmaschine fast den gesamten ersten Gipfeltag.