Bukarest (AFP) Anstatt Leben zu retten, bereicherten sich rumänische Sanitäter selbst: Die Staatsanwaltschaft der Stadt Corabia hat am Mittwoch Ermittlungen gegen 15 Rettungskräfte wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Sie sollen Benzin gestohlen haben und deshalb verspätet zu Einsätzen gekommen sein. Die Ermittlungen sollen klären, ob ihre Verspätungen für den Tod von acht Menschen verantwortlich sind, sagte Staatsanwalt Sorin Marian Lia, der Nachrichtenagentur AFP.