Kassel (AFP) Behinderte Kinder können Anspruch auf einen Integrationshelfer für schulische Angebote auch am Nachmittag haben. Entscheidend ist dabei das Ziel der Angebote, die Schulausbildung zu unterstützen, wie am Donnerstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied. Ein reines Betreuungsangebot reicht danach nicht aus. Keine Rolle spielt, ob das Nachmittagsangebot freiwillig ist. (Az: B 8 SO 4/17 R und B 8 SO 7/17 R)