Hamburg (AFP) Nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Vorsitzenden sind die fünf bisherigen stellvertretenden Parteichefs im Amt bestätigt worden. Am stärksten schnitt dabei der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier ab, der am Freitag auf dem CDU-Parteitag in Hamburg rund 90 Prozent der gültigen Stimmen erhielt. Die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner kam auf 86 Prozent.