Buenos Aires (AFP) Zwei frühere Verantwortliche des Autobauers Ford sind wegen Unterstützung der Militärdiktatur in Argentinien zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in Buenos Aires verhängte am Dienstag zwölf und zehn Jahre Haft gegen die Verantwortlichen Hector S. und Pedro M. - sie hatten damals eine Fabrik des Autobauers nahe Buenos Aires geleitet. Ihnen wird vorgeworfen, die Inhaftierung und Folter von Arbeitern während der Diktatur ermöglicht zu haben.