Jerusalem (AFP) Drei Tage nach einem Schusswaffenangriff auf Israelis im besetzten Westjordanland ist ein per Notkaiserschnitt zur Welt gebrachtes Baby gestorben. Das behandelnde Krankenhaus in Jerusalem gab am Mittwoch "mit tiefer Trauer" den Tod den Frühchens bekannt. Das Baby einer schwerverletzten Frau sei trotz aller Bemühungen der Ärzte verstorben.