London (AFP) Das parteiinterne Misstrauensvotum gegen die britische Premierministerin Theresa May ist gescheitert. Eine deutliche Mehrheit der konservativen Abgeordneten im Unterhaus stimmte am Mittwochabend für May, wie der Vorsitzende des zuständigen Parteigremiums, Graham Brady, sagte. Demnach unterstützten 200 Tories die Parteivorsitzende, 117 votierten gegen sie. Um May zu stürzen, hätten ihr mindestens 159 Parlamentarier aus der Tory-Fraktion das Misstrauen aussprechen müssen.