Brüssel (AFP) 24 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda wird fünf mutmaßlichen Verantwortlichen in Belgien der Prozess gemacht. Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, ist das Verfahren gehen die fünf Ruander vor einem Strafgericht in Brüssel der erste Völkermord-Prozess in Belgien. Den Angeklagten werden demnach Morde, Mordversuche und Vergewaltigungen zur Last gelegt.