Brüssel (AFP) Italien hat im Haushaltsstreit mit der EU eine Senkung seines Defizits auf 2,04 Prozent im kommenden Jahr vorgeschlagen. Die Regierung habe "einige finanzielle Ressourcen wiedererlangt", teilte Regierungschef Giuseppe Conte am Mittwoch nach einem Treffen mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Brüssel mit. Diese Ressourcen würden jetzt für die Verhandlungen mit der Kommission genutzt.