Berlin (AFP) Die Gespräche der großen Koalition über das strittige Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche ziehen sich weiter hin. Die Beratungen dazu dauern an, wie Sprecher des Justiz- und des Familienministeriums am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP sagten. Gespräche von Kabinettsmitgliedern brachten noch keine Einigung. Ob die Beratungen am Mittwoch noch weitergeführt werden und zu einem Ergebnis führen könnten, blieb offen.