Wien (AFP) Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat das türkische Verfahren gegen den Journalisten Max Zirngast als "inakzeptabel" bezeichnet und dessen sofortige Freilassung verlangt. "Wir erwarten uns ein rechtsstaatliches Vorgehen und das wäre meiner Meinung nach die sofortige Freilassung", sagte Kurz Reportern am Mittwoch in Wien. "Das Vorgehen der Türkei in diesem und anderen Fällen ist inakzeptabel", fügte er hinzu. In dem Land gebe es "viel zu viele Menschen", die zu Unrecht inhaftiert seien.