Bendorf/Niederheimbach (dpa) - Ein Schiff mit einem Maschinenschaden und 166 Menschen an Bord ist auf dem Rhein beinahe gegen einen Pfeiler der Autobahnbrücke bei Koblenz gekracht.

Das manövrierunfähige Kabinenschiff trieb am Mittwochvormittag mit der Strömung flussabwärts, wie die Wasserschutzpolizei in Koblenz (Rheinland-Pfalz) mitteilte.

Auch die zwei abgelassenen Buganker halfen nicht. «Erst wenige Meter vor einem Brückenpfeiler der Autobahnbrücke Bendorf konnte der Havarist von einem bergfahrenden Tankmotorschiff in Schlepp genommen und gesichert werden», hieß es. Zusammen mit einem weiteren Tankschiff gelang es, das Kabinenschiff an die Kaimauer im Hafen von Bendorf zu bugsieren.

Verletzte gab es laut der Feuerwehr Bendorf nicht. Bei einem der Tankschiffe entstand nach Polizeiangaben leichter Sachschaden. Die Schifffahrt war während des Rettungseinsatzes eine Stunde lang gesperrt. «Die näheren Umstände und die Ursache für den Maschinenausfall werden derzeit ermittelt», teilte die Wasserschutzpolizei mit. Neben ihren Beamten waren das Deutsche Rote Kreuz und mehrere Feuerwehren im Einsatz.